Etwas Tropo

Der Spätsommer ist vorerst beendet und mit ihm verschwinden auch die etwas besseren Ausbreitungsbedingungen im UKW-Band. In der vergangenen Wochen gingen diverse Sender aus den Niederlanden (z.B. Lopik) und aus dem Nordwesten (Aurich) besser als normal. Gestern Abend waren die Bedingungen aber noch einmal etwas besser als in den Tagen zuvor (noch keine Hammerüberreichweiten aber der Herbst ist noch lang). Hier die „Beute“ von gestern Abend:

89,0 89,0 RTL / Brocken/Harz (san) / 60,0 kW /188 km
89,9 NDR Kultur / Torfhaus/Harz (nds) / 100,0 kW / 183 km
91,5 Jump / Brocken/Harz (san) / 100,0 kW / 188 km
94,6 MDR S-AN / Brocken/Harz (san) / 60,0 kW / 188 km
94,7 Radio WAF / Warendorf/Oelde / 0,2 kW / 45 km
96,8 3FM / Lopik-Gerbrandytoren (utr) / 100,0 kW / 206 km
97,2 D-Kultur / Inselsberg (thü) / 100,0 kW / 238 km
97,4 D-Kultur / Brocken/Harz (san) / 100,0 kW / 188 km
97,6 BFBS R1 / Visselhövede (nds) / 30,0 kW / 129 km
98,0 NDR1 NDS / Torfhaus/Harz (nds) / 100,0 kW / 183 km
99,2 NDR Kultur / Hamburg-Moorfleet (ham) /80,0 kW /191 km
100,6 ffn / Rosengarten (nds) 20,0 kW / 170 km
104,6 Hitradio Antenne / Cuxhaven/Otterndorf (nds) / 20,0 kW / 173 km
105,1 Hitradio Antenne / Rosengarten (nds) / 20,0 kW / 170 km
106,8 106!8 rock ’n pop / Hamburg-Rahlstedt (ham) 40,0 kW /204 km
107,3 Ostseewelle / Schwerin-Zippendorf (mev) / 100,0 kW /270 km
107,7 D-Kultur / Cuxhaven/Otterndorf (nds) / 20,0 kW /173 km
107,8 MDR Figaro / Brocken/Harz (san) / 10,0 kW / 188 km

Die Sender aus nördlicher und östlicher Richtung gingen besser als normal. Die Sender aus dem Harz gingen gestern besser als normal, Highligt war MDR Figaro auf 107,8 MHz. Highlight deswegen weil der Sender im Gegensatz zu den anderen Brocken-Sendern „nur“ mit 10 kW Sendeleistung arbeitet und weil auf 107,9 der „Fast-Ortssender“ Münster-Baumberge sein Unwesen treibt. Ausserdem konnte sich der Brocken gegen den Sender Cuxhaven durchsetzen, der Dank der recht freien Frequenz recht gut durchkommt.

Ein weiteres Highlight war der Empfang des Senders Inselsberg auf 97,2 MHz. Auch hier gibt es starke Nachbarn in unmittelbarer Nähe (97,0 und 97,3).

Radio WAF ist zwar eigentlich kein Empfangshighlight (ist ja quasi um die Ecke), der Sender geht aber eigentlich regelmässig im Sog von Radio4 NL aus Smilde (94,8 MHz) unter.

Ich bin mal gespannt, was uns der Herbst UKW-mässig noch so bringt 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: