AFN gibt Frequenzen in Deutschland auf

28. Mai 2015

Eigentlich war es nur eine Frage der Zeit, mit einer so relativ kurzfristigen Aktion habe ich dann jedoch nicht gerechnet: der US-amerikanische Soldatensender AFN gibt in den kommenden Wochen und Monaten einige seiner Frequenzen auf (u.a. auch die 98,7 MHz, die mit 60 kW vom Feldberg aus das gesamte Rhein-Main-Gebiet versorgt.


Konkret betroffen sind laut radioszene.de folgende Frequenzen:

UKW
Feldberg: 98.7 MHz
Kaiserslautern: 100.2 MHz (Frequenzwechsel geplant)
Pirmasens: 103.0 MHz
Mainz-Kastel: 103.7 MHz (neu, geplant als Ersatz für Feldberg / 98.7 MHz)

Mittelwelle
Vilseck: 1107 kHz
Mönchengladbach: 1143 kHz
Garmisch: 1485 kHz
Ansbach: 1485 kHz
Amberg: 1485 MHz

Diese Sender sollen bis spätestens Oktober 2016 abgeschaltet werden. Darüber hinaus bleiben die angebotenen Programme online verfügbar, die Zielgruppe kann also weltweit via PC/Laptop/Smartphone zuhören.

Die Umwidmung der 60 kW-Frequenz vom Feldberg könnte im Rhein-Gebiet einen Frequenztausch anstoßen. Die o.g. 103,7 aus Mainz wird zzt. vom DLF genutzt, ich gehe davon aus, dass der DLF im Gegenzug auf die 98,7 wechselt. Wenn sich alle beteiligten Programmveranstalter (öffentlich-rechtlich und privat) einigen, könnte das UKW-Band in Frankfurt und Umgebung bald anders aussehen. Eine Idee ist z.B., dass der DLF am Standort Feldberg die 102,5 MHz erhält um so näher an der 102,7 von der Nordhelle zu sein.

Nach der Abschaltung von Radioporgrammen der ehemaligen Besatzungsmächte in Langenberg (ersetzt durch D-Kultur) und Visselhövede (ersetzt durch N-Joy) blieben nur noch wenige leistungsstarke Frequenzen in Deutschland für diese Stationen übrig:

93,0 BFBS 1 (Braunschweig)
102,3 AFN (Stuttgart)
103,0 BFBS 1 (Bielefeld)

Ich hoffe, dass vor allem Bielefeld noch ein paar Jahre auf Sendung bleibt.

Advertisements

UKW-Beobachtungen vom 15.05.2015

16. Mai 2015

Gestern Nachmittag konnte ich auf meiner Scanwiese am östlichen Stadtrand von Osnabrück (OS-Darum) wieder ein paar Neuzugänge verzeichnen:

95,6 ČRo Vltava / Plzeň / Krašov (PL) / 81,0 kW / 427 km
96,1 WDR4 / Hallenberg (nrw) / 0,1 kW / 130 km
96,5 SWR3 / Waldenburg (bwü) / 100,0 kW / 361 km (hinter Langenberg)
97,5 MDR Info / Suhl / Erleshügel (thü) / 5,0 kW / 259 km
98,5 MDR1 Radio Thüringen / Keula (thü) / 20,0 kW / 195 km
100,1 DLF / Brotjacklriegel (bay) / 100,0 kW / 526 km
101,9 Antenne Bayern / Heidelstein (Rhön) / 100,0 kW / 241 km (hinter Barsinghausen)
103,2 hr4 / Habichtswald (hes) / 20,0 kW / 136 RDS
106,7 Landeswelle Thüringen / Sonneberg/Blessberg (thü) / 100,0 kW / 285 km (hinter Langenberg)
107,1 B5 aktuell / Ochsenkopf (bay) / 100,0 kW / 358 km

Fast jede Frequenz ist dort doppelt oder dreifach belegt. Vermtutlich sind mir Suhl und Keula bisher noch nie aufgefallen.


DAB+ NL: Sendeleistungen Regionalpakete bekannt

12. Mai 2015

Seit dem 01.05.2015 sind in den Niederlanden die Regionalpakete DAB+ Oost und 7A DAB+ Zuid auf Sendung, seit März ist das Ensemble DAB+ Zuidwest On Air. Heuute hat die Agentschap Telecom die dazugehörigen Sendeleistungen veröffentlicht, darunter befinden sich ein paar leistungstechnische Highlights:

6B DAB+ Oost
Hoogersmilde (3,5 kW)
Lelystad (20,0 kW)
Schiermonnikoog (2,5 kW)
Arnhem (10,0 kW)
Doetinchem (5,0 kW)
Hoogezand (25,0 kW)
Hengelo (3,5 kW)
Markelo (8,5 kW)
Zwolle (12,6 kW)

7A DAB+ Zuid
Eys (6,2 kW)
Maastricht (3,2 kW)
Roermond (5,0 kW)
Gilze (3,1 kW)
De Mortel (7,0 kW)
Eindhoven (6,7 kW)
Loon op Zand (7,2 kW)
Megen (3,5 kW)
Roosendaal (6,3 kW)

9D Noordwest
Wieringerwerf (8,5 kW)
Jirnsum (17,0 kW)

Viele dieser Sender arbeiten noch nicht mit der geplanten Leistung bzw. sind noch nicht On Air, bis Juli soll das Netz komplett sein. Überrascht bin ich vor allem über die geplante Sendeleistung von Hoogezand. Sofern es keine Richtstrahlung gibt, wird der Sender hoffentlich weit bis nach Deutschland hörbar sein.