Goodbye, Mittelwelle

30. Dezember 2015

Morgen Abend werden die Mittelwellensender des Deutschlandfunks und Antenne Saar vom Saarländischen Rundfunk abgeschaltet. Damit endet ein Stück deutscher Radiogeschichte. Zahlreiche Sondersendungen wurden in den vergangenen Tagen und Wochen ausgestrahlt, hier eine kleine Sammlung:

Das Ende der Mittelwelle (WDR)
Der gefürchtete Wellensalat ist Geschichte (Deutschlandfunk)
Von singenden Teekesseln und kalten Kriegern

Seit einigen Wochen wird auf den Mittelwellenfrequenzen des Deutschlandfunks kurz vor den Nachrichten folgender Hinweis ausgestrahlt (Danke an Andreas Knedlik):

Etwa 10 Minuten vor der geplanten Abschaltung morgen um 23.55 Uhr strahlt der Deutschlandfunk auf seinen Mittelwellenfrequenzen alte Pausenzeichen aus. Der eine oder andere wird sich vielleicht noch daran erinnern.

Neben DLF und SR schaltet auch RTL seine Mittelwelle ab, die Abschaltung soll planmäßig am 01.01.2016 um 1.00 Uhr stattfinden. Damit verschwindet neben der alten „Europwelle Saar“ (1422 kHz) ein weiterer Großsender (1440 kHz), der in den 1970er und 1980er Jahren mit einfachsten Mitteln in ganz Europa zu empfangen war. Der Saarländische Rundfunk plant seine Sender schnell abzureißen (1. Quartal 2016), vermutlich werden Deutschlandfunk (Media Broadcast) und RTL nicht lange damit warten.

Auch in Frankreich verschwinden Mittelwellensender von der Skala: laut dem Medienmagazin von radioeins verlassen France Bleu und Radio France das Band. Im Januar folgen dann Sender in Tschechien (Quelle: radioeins Medienmagazin).

Schon jetzt ist das Mittelwellenband zumindest tagsüber ziemlich leergefegt. Ich bin gespannt welche Sender Mitte 2016 (wenn die Ausbreitungsbedingungen am schlechtesten sind) überhaupt noch mit einfachen Mitteln gehört werden können. Ich habe die Mittelwelle trotz UKW und Internet immer mal wieder genutzt, hier primär um den Deutschlandfunk abseits der UKW-Versorgung hören zu können.


Neuer Empfänger: ALBRECHT DR 70

8. Dezember 2015

Ich suche schon seit einiger Zeit einen kompakten Empfänger mit möglichst guten UKW-Empfangsleistungen und schnellem RDS. Im Mysnip-Radioforum bin ich dann auf den ALBRECHT DR 70 gestoßen. Mit einer verlängerten Stabantenne soll der Empfänger zur Hochform auflaufen. Zusätzlich ist noch DAB an Bord. Ich habe mir das Gerät kurzerhand besorgt.


Das ALBRECHT DR 70 ist ein kompaktes Gerät, die Bedienung ist selbsterklärend. Im UKW-Betrieb zeigt es neben der Frequenz den Sendernamen, PTY-Code und Radiotext an, im DAB-Betrieb zusätzlich noch die Gesamtzahl der empfangenen Sender und welchen Sender ich gerade höre (hier z.B. Sender 18 von 22 bzw. Sender 6 im aktuellen [WDR-] Paket).


Das Display lässt sich abschalten um die Batterien zu schonen. Darüber hinaus gibt es diverse Einstellungsmöglichkeiten (Farben, Sprache, Weckfunktion etc.) und an der Geräteseite eine zuschaltbare Taschenlampe.


Zum Empfang: ich habe mir parallel mit dem Gerät eine längere Teleskopantenne bestellt. Die gekaufte Antenne verlinke ich nicht, da sie nicht zu 100% zum Radio passt (sie ist etwas zu groß). Ich konnte sie trotzdem montieren und sie funktioniert.


DAB: der Empfang ist unterirdisch. Indoor habe ich sowohl mit 5C als auch 11D je nach Antennenausrichtung Aussetzer. Auch etwas exponiert empfängt das Gerät nur 5C und das WDR-Paket. Auch ist nur ein kompletter Suchlauf möglich, man kann keine Kanäle manuell anwählen. Mit meinem Dual DAB4 empfange ich da schon etwas mehr. Das kann aber auch an der zu langen Antenne liegen.


UKW: „Hochform“ ist nicht übertrieben. Das Gerät ist natürlich nicht mit meinem modifizierten Roadstar oder den Autoradios an der Yagi-Antenne vergleichbar, die Empfänge sind aber recht ordentlich. Einige Frequenzen von den Standorten Langenberg, Olsberg und Nordhelle lassen sich mit RDS empfangen hier in der Osnabrücker Nordoststadt empfangen, Brocken, Hoher Meißner oder Biedenkopf/Sackpfeife sind streckenweise gut hörbar.


Auch klassische Kampfkoordinierungen (Schleptruper Egge vs. Langenberg auf 96,4/96,5 bzw 103,3/103,4) trennt das Gerät sauber, auf beiden Frequenzen lassen sich die Programme einwandfrei empfangen. Der PTY-Code wird relativ schnell angezeigt und hilft so bei der Identifizierung schwacher Sender. Mit etwas Tropo-Unterstützung sind auch weiter entfernte Sender mit RDS empfangbar:


Einen Bug habe ich entdeckt: 0,3 MHz oberhalb stark einfallender Sender gibt es bei ungünstiger Antennenausrichtung Geistersignale.

Fazit: der ALBRECHT DR 70 ist mit verlängerter Antenne ein empfangsstarkes und gleichzeitig kompaktes Radio. Sehr interessant für Reisen auf denen man kein großes Radio mitnehmen kann und sich trotzdem ein relativ vollständiges Bild vom lokalen UKW-Band machen möchte.


Tropo-UKW-Logs vom 30.10.2015

1. November 2015

Dieser Abend war in mehrfacher Hinsicht interessant: neben einigen Erstempfängen habe ich gleichzeitig und durch Zufall die Abschaltung eines Grundnetzsenders erlebt: gegen 22.30 Uhr wurde der WDR-Standort „Teutoburger Wald“ abgeschaltet. Der Grund war nach meinen Information ein Austausch der Sendeanlagen. Durch diese Abschaltung konnte ich Stationen auf Frequenzen empfangen, die normalerweise mit starken Signalen belegt sind. Hier sind alle Logs:

87,6 hr3 / Sackpfeife (Biedenkopf) (hes) / 100,0 kW / 153 km (stärker als NDR Info)
87,7 France Culture / Strasbourg/TDF Nordheim (67) / 50,0 kW / 408 km (stabiles Signal)
88,1 hr1 / Würzberg (hes) / 5,0 kW / 302 km (Erstempfang)
88,2 Bayern 2 / Büttelberg (bay) / 25,0 kW / 360 km
88,3 SWR1 BW / Raichberg (bwü) / 100,0 kW / 449 km
88,4 Bayern 2 Mainfranken / Pfaffenberg (bay) / 25,0 kW / 275 km
88,7 Bayern 2 / Grünten/Allgäu (bay) / 100,0 kW / 552 km
88,9 Bayern 1 Franken / Dillberg (bay) / 25,0 kW / 405 km (Erstempfang)
89,3 hr3 / Großer Feldberg (Taunus)/hr (hes) / 100,0 kW / 231 km (starkes Signal, kein RDS)
89,8 SWR1 RP / Bad Marienberg (rlp) / 25,0 kW / 181 km

89,9 SWR1 RP / Weinbiet (rlp) / 25,0 kW / 325 km (starkes Signal)
90,0 SWR3 / Haardtkopf (rlp) / 50,0 kW / 281 km

90,1 SWR4 BW / Stuttgart / Hoher Bopser (bwü) / 100,0 kW / 402 km (stabiles Signal)
90,2 MDR JUMP / Inselsberg (thü) / 100,0 kW / 232 km (QRM mit Lingen)
90,4 MDR JUMP / Leipzig-Wiederau (sac) / 100,0 kW / 317 km
90,5 RTBF Vivacité Liège / Liège-Bol d’Air (wal-lge) / 50,0 kW / 258 km (stabiles Signal)
90,6 hr1 / Hardberg (hes) / 50,0 kW / 311 km (Erstempfang)
90,6 SWR 3 / Saarburg/Geisberg (rlp) / 5,0 kW / 313 km (Erstempfang)

90,7 Bayern 1 Schwaben / Grünten/Allgäu (bay) / 100,0 kW / 552 km
90,8 SWR1 RP / Bornberg (rlp) / 25,0 kW / 306 km (stabiles Signal)
90,9 Bayern 1 Mainfranken / Würzburg / Frankenwarte, BR (bay) / 5,0 kW / 308 km
91,3 DLF / Rimberg (hes) / 50,0 kW / 193 km

91,4 Bayern 1 Franken / Büttelberg (bay) / 25,0 kW / 360 km (stabiles Signal)
91,6 SWR3 / Koblenz / Dieblich-Naßheck (rlp) / 40,0 kW / 229 km

91,7 MDR Thüringen / Sonneberg/Bleßberg (thü) / 100 kW / 290 km
92,0 SWR 2 / Donnersberg (rlp) / 60,0 kW / 297 km (trotz Münster)

92,5 MDR Thüringen Erfurt / Inselsberg (thü) / 100,0 kW / 232 km
92,7 Radio Rur / Düren/FMT Großhau (nrw) / 0,5 kW / 207 km
92,9 SWR1 BW / Langenbrand (bwü) / 5,0 kW / 390 km (stabiles Signal)
92,8 SWR3 / Bad Marienberg (rlp) / 25,0 kW / 181 km

93,0 SWR2 / Haardtkopf (rlp) / 50,0 kW / 281 km

93,2 RTBF Classic 21 / Brussel/Financietoren (bru) 10,0 kW / 301 km (Erstempfang)
93,4 Bayern 3 / Pfaffenberg (bay) / 25,0 kW / 275 km (stabiles Signal)
93,6 SWR4 Rheinland-Pfalz / Scharteberg (Eifel) (rlp) / 8,0 kW / 248 km (stabiles Signal)
93,8 SWR2 / Waldenburg (bwü) / 100,0 kW / 364 km

93,9 SWR2 / Bornberg (rlp) / 25,0 kW / 306 km
93,9 WDR4 / Aachen-Stolberg (nrw) / 20,0 kW / 210 km

94,0 SWR2 / Koblenz / Dieblich-Naßheck (rlp) / 40,0 kW / 229 km

94,3 SWR3 / Raichberg (bwü) / 100,0 kW / 449 km (stabiles Signal)
94,4 hr1 / Großer Feldberg (Taunus)/hr (hes) / 100,0 kW / 231 km

94,8 SWR3 / Linz (Rhein) / Ginsterhahner Kopf (rlp) / 50,0 kW / 197 km

95,6 RTBF Classic 21 / Liège-Bol d’Air (wal-lge) / 50,0 kW / 258 km
95,6 Bayern 1 Mainfranken / Pfaffenberg (bay) / 25,0 kW / 275 km (stabiles Signal)
95,8 WDR5 / Ederkopf (nrw) / 20,0 kW / 151 km

95,9 SWR4 Rheinland-Pfalz / Weinbiet (rlp) / 25,0 kW / 325 km (starkes Signal)
95,9 WDR3 / Aachen-Stolberg (nrw) / 20,0 kW / 210 km
96,1 SWR1 RP / Koblenz / Naßheck (rlp) / 10,0 kW / 228 km (starkes Signal)
96,2 SWR2 / Hornisgrinde/SWR (bwü) / 80,0 kW / 410 km

96,3 Bayern 3 / Kreuzberg (Rhön) (bay) / 100,0 kW / 253 km (stabiles Signal)
96,7 hr2 / Großer Feldberg (Taunus)/hr (hes) / 100,0 kW / 231 km

96,9 SWR4 B / Aalen / Braunenberg (bwü) / 5,0 kW / 409 km (Erstempfang)
97,0 RTL Radio / Hosingen/Banert (gld) / 100,0 kW / 286 km


97,3 France Inter / Strasbourg/TDF Nordheim (67) / 50,0 kW / 408 km (Erstempfang hinter Ibbenbüren)
97,5 SWR3 / Bornberg (rlp) / 25,0 kW / 305 km (starkes Signal)
97,7 You FM / Rimberg (hes) / 50,0 kW / 193 km
97,7 SWR1 RP / Haardtkopf (rlp) / 50,0 kW / 281 km

97,8 SWR1 BW / Heidelberg/Königstuhl, SWR (bwü) / 100,0 kW / 325 km (stärker als Lingen)
98,4 SWR3 / Hornisgrinde/SWR (bwü) / 80,0 kW / 410 km

98,7 AFN Wiesbaden-The Eagle / Großer Feldberg (Taunus)/hr (hes) / 50,0 kW / 231 km (stabiles Signal)
99,1 SWR1 RP / Donnersberg (rlp) / 60,0 kW / 297 km

99,3 Bayern 3 / Büttelberg (bay) 25,0 kW / 360 km
99,4 France Culture / Sarrebourg/le Donon (57) / 8,0 kW / 426 km
99,4 DasDing (SWR) / Koblenz / Dieblich-Naßheck (rlp) / 0,2 kW / 229 km
99,5 NDR Info / Torfhaus (Harz-West) (nds) / 50,0 kw / 178 km (statt Ibbenbüren)
99,6 hr-INFO / Sackpfeife (Biedenkopf) (hes) / 100,0 kW / 153 km

99,9 SWR3 / Heidelberg/Königstuhl, SWR (bwü) / 100,0 kW / 325 km (stabiles Signal)
100,1 RPR1 / Haardtkopf (rlp) / 50,0 kW / 281 km

100,4 Radio Regenbogen / Hornisgrinde/SWR (bwü) / 80,0 kW / 410 km (stabiles Signal)
100,5 100,5 – Das Hitradio / Raeren / Petergensfeld (wal-lge) / 20,0 kW / 224 km (Erstempfang)
100,7 WDR4 / Ederkopf (nrw) / 15,0 kW / 151 km

100,8 WDR2 / Aachen-Stolberg (nrw) / 20,0 kW / 209 km
100,9 Hitradio FFH / Heidelstein (Rhön) [bay] / 50,0 kW / 243 km
101,0 WDR2 / Bärbelkreuz (Eifel) (nrw) / 20,0 kW / 236 km (starkes Signal)
101,1 SWR3 / Donnersberg (rlp) / 60,0 kW / 297 km (QRM mit Tecklenburg)

101,4 France Bleu Alsace / Strasbourg / TDF Nordheim (67) / 50,0 kW / 408 km Erstempfang)

101,5 RPR1 / Koblenz/Kühkopf (rlp) / 40,0 kW / 222 km

101,9 Antenne Bayern / Heidelstein (Rhön) (bay) / 100,0 kW / 244 km
102,1 RPR1 / Scharteberg (Eifel) (rlp) / 20,0 kW / 247 km
102,2 DasDing (SWR) / Weinbiet (rlp) / 25,0 kW / 325 km (starkes Signal)
102,5 hr4 / Großer Feldberg (Taunus)/hr (hes) / 100,0 kW / 231 km (statt Ibbenbüren)

102,8 Radio Regenbogen / Heidelberg / Königstuhl, DTAG / 50,0 kW / 325 km (stabiles Signal)
102,9 RPR1 / Bad Marienberg (rlp) / 25,0 kW / 181 km (starkes Signal)
103,1 RPR1 / Bornberg (rlp) / 25,0 kW / 306 km (starkes Signal)
103,2 hr 4 / Habichtswald (hes) / 20,0 kW / 140 km

103,5 RPR1 / Ahrweiler/Schöneberg (rlp) / 30,0 kW / 217 km (starkes Signal)
103,6 RPR1 / Kalmit (rlp) / 25,0 kW / 340 kW
104,0 big fm (Rheinland-Pfalz) / Koblenz/Kühkopf (rlp) / 40,0 kW / 223 km (QRM mit Tecklenburg)
104,2 SWR4 Rheinland-Pfalz / Kettrichhof (rlp) / 5,0 kW / 352 km (Erstempfang)
104,3 hr4 / Sackpfeife (Biedenkopf) (hes) / 100,0 kW / 153 km (QRM mit Lingen)
104,4 Antenne Bayern / Grünten/Allgäu (bay) / 100,0 kW / 552 km (Erstempfang)
104,4 France Info / Strasbourg/TDF Nordheim (67) / 30,0 kW / 408 km (Erstempfang)
104,6 DLF / Saarburg/Geisberg (rlp) / 20,0 kW / 313 km
104,9 big fm / Ahrweiler / Schöneberg (rlp) / 30,0 kW / 217 km
105,2 big fm / Langenbrand (bwü) / 20,0 kW / 390 km
105,5 1LIVE/ Bärbelkreuz (Eifel) (nrw) / 20,0 kW / 236 km (starkes Signal, Erstempfang)
105,6 SWR4 Rheinland-Pfalz / Donnersberg (rlp) / 60,0 kW / 297 km

106,3 DLF / Hornisgrinde/SWR (rlp) / 80,0 kW / 410 km (QRM mit Bad Marienberg)
106,4 B5 aktuell / Pfaffenberg (bay) / 25,0 kW / 275 km (stabiles Signal)
106,4 1LIVE / Aachen-Stolberg (nrw) / 20,0 kW / 210 km

106,6 big fm / Scharteberg (Eifel) (rlp) / 9,5 kW / 247 km
106,7 big fm / Kalmit (rlp) / 25,0 kW / 331 km (Erstempfang, QRM mit Langenberg)
106,8 Hitradio FFH / Driedorf/Höllberg (hes) / 32,0 kW / 182 km
106,9 B5 aktuell / Grünten/Allgäu (bay) / 100,0 kW / 552 km
106,9 Radio Euskirchen / Schleiden/Broicher Höhe (nrw) / 4,0 kW / 223 km
107,4 SWR4 Rheinland-Pfalz / Koblenz / Waldesch (rlp) / 40,0 kW / 229 km

107,6 big fm / Bornberg (rlp) / 25,0 kW / 306 km
107,8 RSI Rete Uno / Säntis (ar) / 60,0 kW / 569 km (stabiles Signal)
107,8 107.8 Antenne AC / Aachen/Stolberg (nrw) / 0.4 km / 210 km


Empfänger: Hyundai AC100A6EE an 5 Elemente-Yagi


Tropo-UKW-Logs vom 24.10.2015

24. Oktober 2015

Ein bischen Tropo am Nachmittag:

89,1 DLF / Bonn-Bad Godesberg / Heiderhof  (nrw) / 5,0 kW / 191 km
89,9 VRT Klara / Genk/VRT Zendmast (lim)  / 20,0 kW / 231 km (starkes Signal)
90,0 SWR3 / Haardtkopf (rlp) / 50,0 kW / 281 km (starkes Signal)
92,2 Radio RSG / Remscheid-Hohenhagen (nrw) / 0,1 kW / 136 km
92,7 Radio Rur / Düren/FMT Großhau (nrw) / 0,5 kW / 207 km
94,2 Radio Bonn/Rhein-Sieg / Lohmar / FMT Birk (Much) / 0,5 kW / 171 km

94,3 Radio RSG / Solingen (nrw) / 0,2 kW / 140 km
95,6 RTBF Classic 21 / Liège-Bol d’Air (wal-lge) / 50,0 kW / 258 km
96,9 Radio Berg / Leverkusen-Opladen (nrw) / 0,5 kW / 154 km
98,5 SWR3 / Scharteberg (Eifel) (rlp) / 8,0 kW / 248 km
99,4 France Culture / Sarrebourg/le Donon (57) / 8,0 kW / 426 km
104,4 WDR4 / Bärbelkreuz (Eifel) (nrw) / 20,0 kW / 236 km
104,6 DLF / Saarburg/Geisberg (rlp) / 20,0 kW / 313 km
105,8 Radio Erft / Köln / Colonius (nrw) / 2,0 kW / 169 km (Erstempfang)

106,6 big fm / Scharteberg (Eifel) (rlp) / 9,5 kW / 247 km
106,9 Radio Euskirchen / Schleiden/Broicher Höhe (nrw) / 4,0 kW / 223 km


Empfänger: Hyundai AC100A6EE an 5 Elemente-Yagi


Tropo-UKW-Logs vom 23.10.2015

24. Oktober 2015

Gestern Abend gab es mehr oder weniger spontan sehr gute Ausbreitungsbedingungen im UKW-Band. Vorzugsrichtung war Süden, hier die auffälligsten Logs:

88,0 WDR 5 / Bonn/Venusberg (nrw) / 50,0 kW / 188 km (starkes Signal)
88,2 Bayern 2 / Büttelberg (bay) / 25,0 kW / 360 km
88,7 Bayern 2 / Grünten (Allgäu) / 100,0 kW / 552 km (Erstempfang)
89,1 ČRo 1 – Radiožurnál / Plzeň/Krašov (Plz) / 81,0 kW / 434 km

89,5 Bayern 2 / Wendelstein (bay) / 100,0 kW / 584 km

90,7 Bayern 1 Franken / Ochsenkopf (bay) / 100,0 kW / 363 km
90,9 Radio SRF 1 / Rigi/Klum (sz) / 30,0 kW / 583 km

91,3 DLF / Rimberg (hes) / 50,0 kW / 193 km (starkes Signal)
91,4 Radio Impuls / Plzeň/Krašov (Ply) / 65,0 kW / 434 km
91,7 MDR Thüringen / Sonneberg/Bleßberg (thü) / 100 kW / 290 km

91,9 hr4/ Rimberg (hes) / 50,0 kW / 193 km (starkes Signal)
92,9 SWR1 BW / Langenbrand (bwü) / 5,0 kW / 390 km
93,5 SWR1 BW / Hornisgrinde/SWR (bwü) / 80,0 kW / 410 km (trotz Nordhelle)
93,7 Bayern 1 / Wendelstein (bay) / 100,0 kW / 584 km (Erstempfang)
93,9 SWR2 / Bornberg (rlp) / 25,0 kW / 306 km
94,2 D-Kultur / Sonneberg/Bleßberg (thü) / 100,0 kW / 290 km (starkes Signal)
95,8 Bayern 3 / Grünten (Allgäu) / 100,0 kW / 552 km (Erstempfang, QRM mit Ederkopf)

95,9 SWR4 Rheinland-Pfalz / Weinbiet (rlp) / 25,0 kW / 325 km
96,2 SWR2 / Hornisgrinde/SWR (bwü) / 80,0 kW / 410 km

96,6 Radio SRF 2 Kultur / Rigi / Kulm (sz) / 30,0 kW / 583 km (Erstempfang)
96,8 Bayern 1 / Hoher Bogen (bay) / 50,0 kW / 480 km (stabiles Signal)
96,9 MDR JUMP / Sonneberg/Bleßberg (thü) / 20,0 kW / 290 km
97,2 D-Kultur / Inselsberg (thü) / 100,0 kW / 232 km

97,4 SWR4 Rheinland-Pfalz / Linz / Ginsterhahn  (rlp) / 50,0 kW / 197 km (Brocken tlw. komplett überlagert)
98,3 Bayern 1 / Kreuzberg (Rhön) (bay) / 100,0 kW / 253 km
98,4 SWR3 / Hornisgrinde/SWR (bwü) / 80,0 kW / 410 km

98,5 Bayern 3 / Wendelstein (bay) / 100,0 kW / 584 km

98,7 SWR1 BW / Grünten (Allgäu) [bay] / 30,0 kW / 552 km (Erstempfang)
99,9 VRT Radio 1 / Genk/VRT Zendmast (vlg-lim) / 20,0 kW / 231 km
100,1 DLF / Brotjacklriegel (bay) / 100,0 kW / 532 km
100,3 DLF / Ochsenkopf (bay) / 100,0 kW / 363 km
100,4 Radio Regenbogen / Hornisgrinde/SWR (bwü) / 80,0 kW / 410 km (starkes Signal)
100,6 RPR1 / Ober-Olm (rlp) / 20,0 kW / 260 km (starkes Signal)
100,9 Hitradio FFH / Heidelstein (Rhön) [bay] / 50,0 kW / 243 km (QRM mit Hellweg Radio)
101,0 BR Klassik / Grünten (Allgäu) (bay) / 100,0 kW / 552 km
101,9 Antenne Bayern / Heidelstein (Rhön) (bay) / 100,0 kW / 244 km (stärker als Barsinghausen)
102,3 BR Klassik / Wendelstein (bay) / 100,0 kW / 584 km (Erstempfang)
103,1 RPR1 / Bornberg (rlp) / 25,0 kW / 306 km
103,2 Antenne Bayern / Ochsenkopf (bay) / 100,0 kW / 363 km (Erstempfang)
103,5 Antenne Bayern / Brotjacklriegel (bay) / 100,0 kW / 532 km (Erstempfang)
104,2 Landeswelle Thüringen / Inselsberg (thü) / 100,0 kW / 232 km (starkes Signal)
104,6 FM 4 / Salzburg 1 / Gaisberg (ORS) (sal) / 100,0 kW / 616 km (// Stream)
105,1 DLF / Blauen (bwü) / 10,0 kW / 503 km (Erstempfang)
105,3 B5 aktuell / Kreuzberg (Rhön) [bay] / 100,0 kW / 253 km (starkes Signal)
105,7 B5 aktuell / Wendelstein (bay) / 100,0 kW / 584 km (Erstempfang)

106,2 hr3 / Heidelstein (Rhön) [bay] / 50,0 kW / 245 km

106,3 DLF / Hornisgrinde/SWR (rlp) / 80,0 kW / 410 km

106,9 B5 aktuell / Brotjacklriegel (bay) / 100,0 kW / 532 km (stabiles Signal, könnte auch Grünten gewesen sein)
107,3 hr4 / Heidelstein (Rhön) [bay] / 50,0 kW / 243 km (starkes Signal)
107,8 RSI Rete Uno / Säntis (ar) / 60,0 kW / 569 km (schwach aber konstant zu hören)


Empfänger: Hyundai AC100A6EE an 5 Elemente-Yagi


Tropo-UKW-Logs vom 02.10.2015

3. Oktober 2015

Nach einer Durststrecke in Sachen „Überreichweiten“ gab es gestern und vorgestern wieder mal nennenswerte Bedingungen im UKW-Band. Hier meine Logs von gestern Abend:

87,7 NDR Info / Flensburg-Engelsby (shs) / 10,0 kW / 294 km
87,9 NDR Info / Heide/Welmbüttel (shs) / 15,0 kW / 226 km
88,1 DR P1/DR P2 / Århus / Søsterhøj / Ny Moesgårdsvej (mjy) / 60,0 kW / 446 km
88,2 NDR Kultur / Rostock-Toitenwinkel (mev) / 160,0 kW / 340 km
89,3 BBC Radio 2 / Holme Moss (EN-WYK) / 250,0 KW / 678 km
89,6 NDR1 SH / Flensburg-Engelsby (shs) / 25,0 kW / 294 km
90,1 Radio 21 / Visselhövede (nds) / 1,0 kW / 130 km
90,5 NDR1 MV / Helpterberg (mev) / 100,0 kW / 395 km
90,5 NDR1 SH / Heide/Welmbüttel (shs) / 15,0 kW / 226 km
91,2 NDR1 NDS / Dannenberg/Zernien (nds) / 25,0 kW / 210 km
91,9 NDR 2 / Bungsberg / NDR-Mast (shs) / 50,0 kW / 278 km
93,3 NDR Kultur / Dannenberg / Zernien (nds) / 10.0 kW / 210 km
93,7 BBC Radio 4 FM / Holme Moss (EN-WYK) / 250,0 kW / 678 km
93,9 RTV NH / Wieringerwerf / Robbenoordbos (nho) / 11,2 kW / 213 km
95,9 DR P4 Østjylland / Århus/Søsterhøj/Ny Moesgårdsvej (mjy) / 60,0 kW / 446 km
96,1 NDR1 Kultur / Flensburg-Engelsby (shs) / 25,0 kW / 294 km
96,3 NDR2 / Heide/Welmbüttel (shs) / 15,0 kW / 226 km
96,8 DR P4 R.Fyn / Sønder Højrup/Sdr. Højrupvejen 21 (sdk-fyn) / 60,0 kW / 368 km

96,9 UNID Top 40-Format (vmtl. Viking FM / High Hunsley (EN-EYK) / 9,4 kW / 599 km)
97,5 DR P4 Sjælla / Næstved – Øverup/Køgevej 291 (sjl) / 100,0 kW / 412 km
97,9 NDR2 / Cuxhaven / Holter Höhe (nds) / 10,0 kW / 176 kW (hinter bad Rothenfelde)
98,5 NDR 2 / Schwerin / Rohrmast (mev) / 100,0 kW / 270 km
99,1 NDR2 / Helpterberg (mev) / 100,0 kW / 395 km (Erstempfang)
99,4 NDR Kultur / Heide/Welmbüttel (shs) / 15,0 kW / 226 km
99,5 NDR Info / Torfhaus (Harz-West) (nds) / 50,0 kw / 178 km (hinter Ibbenbüren)
100,2 R.SH / Bungsberg / DTAG-Turm / 50,0 kW / 277 km
100,4 delta radio / Heide/Welmbüttel (shs) / 15,0 kW / 226 km
100,9 Hitradio FFH / Heidelstein (Rhön) [bay] / 50,0 kW / 243 km (statt Hellweg Radio)
101,6 DLF / Cuxhaven Otterndorf (nds) / 2,0 kW / 177 km (Erstempfang)
101,6 NPO Radio 4 / Wieringerwerf / Robbenoordbos (nho) / 34.674 kW / 213 km
102,2 DLF / Höhbeck (nds) / 94,0 kW / 244 km
103,1 Fritz / Pritzwalk (brb) / 60,0 kW / 293 km
103,6 Radio Hamburg / Hamburg-Moorfleet (ham) / 80,0 kW / 194 km (starkes Signal)
104,2 Landeswelle Thüringen / Inselsberg (thü) / 100,0 kW / 232 km
105,4 NDR1 NDS / Cuxhaven / Holter Höhe (nds) / 20,0 kW / 176 km
105,6 delta radio / Flensburg/Freienwill (shs) / 20,0 kW / 288 km
105,8 Ostseewelle / Helpterberg (mev) / 100,0 kW / 395 km (stabiles Signal)
107,0 NDR2 / Röbel (mev) / 60,0 kW / 321 km (Erstempfang hinter Olsberg)

Empfänger: Hyundai AC100A6EE an 5 Elemente-Yagi


Mittelwelle des BR abgeschaltet

30. September 2015

Heute Mittag um 12.45 Uhr wurden die Mittelwellensender des Bayerische Rundfunks (wie im April diesen Jahres angekündigt) abgeschaltet. Auf Soundcloud ist dieser Mitschnitt zu finden:

Damit bleiben in Deutschland nur der der DLF, Antenne Saar und AFN auf der Mittelwelle, ab Januar wird es vmtl. nur noch AFN geben. Da die Nächte wieder länger werden, bieten die in diesem Jahr frei gewordenen Frequenzen Platz für interessante Erstempfänge. Bereits jetzt dominieren in den (dunklen) Morgenstunden Sender aus Spanien, Italien und Frankreich.