DAB 2.0: Dual DAB4 mit externem Antenneneingang

21. April 2014

Seit kurzem verfügt mein Dual DAB4 über einen externen Antenneneingang. Daran angeschlossen wird eine gebrauchte aber gut erhaltene Band III-Yagi aus dem Hause Fuba (stammt vermutlich aus den 1970er Jahren). Hobbykollegen haben mit dieser Kombination bereit sehr interessante Empfänge realsiert.

Erste Tests zu Hause bringen mir neben dem Bundesmuxx auf 5C und dem NRW-Ensemble auf 11D noch das NDR-Paket auf 6D. Allerdings wird beim Letzteren nur die Kennung eingelesen, eine Audiowiedergabe ist nicht möglich. 12A aus Steinkimmen oder die NL-Pakete sind leider unter Normalbedingungen nicht zu empfangen.

Also habe ich mich auf einige Anhöhen im östlichen Osnabrücker Land begeben und überall ein fast identisches Ergebnis zu dem Scan, den ich am Asphaltwerk oberhalb von Bissendorf angefertigt habe:

5C DR Deutschland (Schleptruper Egge / 4 kW / 18 km), 16 Balken
6A NDR NDS (Visselhövede / 10 kW / 128 km), 4-5 Balken
6D NDR NDS (Hannover/Telemax / 8 kW / 113 km), 15 Balken
7B Radio Bremen (Bremen-Walle / 1 kW / 105 km), 6 Balken
11D Radio für NRW (Ibbenbüren / 4,3 kW / 24 km), 16 Balken
12A NDR NDS (Steinkimmen, 1 kW / 93 km), 15 Balken

Etwas weiter östlich konnte ich auf einer Anhöhe in der Nähe von Schwagsdorf (Ostercappeln) noch das NDR-Paket aus Hamburg empfangen. Aufgrund des freien Bandes ist also Einiges zu holen.

Werbeanzeigen